Gesund schlafen - so startest du ausgeruht und erholt in den Tag!

Der Organismus braucht genügend Schlaf, um sich erholen und zu regenerieren. Schlafmangel kann die Immunabwehr schwächen, sodass du häufiger mit Infektionen rechnen musst. Gesund schlafen ist wichtig, damit du fit und leistungsfähig bleibst. Unsere Tipps für einen gesunden Schlaf können dir dabei helfen, die Schlafqualität zu verbessern, damit du mit Energie und Kraft in den Tag starten kannst!

frau schläft im bett gesund schlafen

Was bedeutet eigentlich gesund schlafen?

Gesund schlafen ist längst nicht selbstverständlich. Viele Menschen haben keine genaue Vorstellung davon, was gesunder Schlaf eigentlich bedeutet. Ungesunde Schlafgewohnheiten, Stress und Schlafmangel können zu körperlichen und seelischen Symptomen führen.

Wenn du ständig zu wenig schläfst, hat der Körper nicht genügend Zeit für die notwendigen Reparaturprozesse, die im Organismus nachts ablaufen. Auch das Immunsystem arbeitet im Schlaf auf Hochtouren. Während des Nachtschlafs werden Stoffe produziert, um die Immunabwehr zu steigern. Ein mangelhaft funktionierendes Immunsystem ist häufig die Folge von Schlafmangel.

Wenn du leistungsfähig und fit bleiben willst, solltest du gesund schlafen, damit du morgens ausgeruht bist. Achte deshalb darauf, dass immer du genügend Schlaf bekommst. Die Frage: wie viel Schlaf brauche ich?, lässt sich einfach beantworten. Als Erwachsener benötigst du zwischen 6 und 8 Stunden Schlaf pro Nacht, um dich von den Anstrengungen und Herausforderungen des Tages zu erholen. Unter einer zu kurzen Schlafdauer leidet der gesamte Körper.

Warum gesund schlafen so wichtig ist

Zum Thema gesund schlafen gehört auch die richtige Schlafumgebung. Dabei ist es wichtig, dass du dein Schlafzimmer nur zum Schlafen und nicht etwa zum Arbeiten oder für das Fitnesstraining nutzt. Idealerweise sollte der Schlafraum eine Oase der Ruhe sein, in die du dich zurückziehst, wenn du müde bist und schlafen möchtest.

Ein bequemes Bett und eine gute Matratze sind für die Schlafqualität ebenfalls von großer Bedeutung. Wenn das Bett zu klein und die Matratze unbequem oder durchgelegen ist, wirst du nicht gesund schlafen. Deshalb ist es sinnvoll, beim Schlafzimmer einrichten darauf zu achten, dass die Schlafmöbel deinen Anforderungen an Komfort und Qualität entsprechen.

Falls durch die Straßenbeleuchtung oder andere Lichtquellen von außen helles Licht in dein Schlafzimmer eindringt, wird dich die Beleuchtung ebenfalls am Schlafen hindern. In diesem Fall kannst du mit blickdichten Vorhängen, Jalousien oder Rollläden für ungestörten, gesunden Schlaf sorgen.

Den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus beachten und gesund schlafen

Um gesund schlafen zu können, ist es wichtig, auf den Körper zu hören und den Tag-Nacht-Rhythmus zu beachten. Zeit zum Schlafengehen ist spätestens, wenn du dich müde und erschöpft fühlst. Die Nächte durchfeiern ist zwar hin und wieder nötig, um Freunde zu treffen und Spaß zu haben. Allzu häufig solltest du jedoch nicht auf den Nachtschlaf verzichten.

Falls du Schwierigkeiten hast, nach einem anstrengenden Arbeitstag zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen, solltest du für Entspannung sorgen. Mache einen kurzen Spaziergang um den Block oder höre deine Lieblingsmusik, bis du dich entspannter fühlst.

Gesund schlafen kannst du am besten, wenn die Raumtemperatur nicht zu hoch ist. Die ideale Zimmertemperatur, die gesundes Schlafen ermöglicht, liegt zwischen 15 und 18 Grad Celsius. Wärmer sollte es im Schlafzimmer nicht sein, da du sonst schwitzt und nicht einschlafen kannst.

Um gesund zu schlafen, muss auch die Luftfeuchtigkeit stimmen. Trockene Luft ist ungünstig für die Schleimhäute. Im Schlafbereich sollte die Luftfeuchtigkeit idealerweise zwischen 40 und 60 Prozent liegen, wenn du gesund schlafen willst. Deshalb solltest du vor dem Schlafengehen nochmal lüften.

Diese Fehler solltest du vermeiden, wenn du gesund schlafen willst

Wenn du gesund schlafen willst, solltest du einige Fehler vermeiden. Spätabends noch zum Fitnesstraining gehen, Kaffee trinken oder eine üppige Mahlzeit kurz vor dem Schlafengehen einnehmen, sind Fehlentscheidungen, die dich daran hindern, gesund zu schlafen.

Da die Dauer des nächtlichen Schlafs einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden hat, ist die Frage "wie viel Schlaf brauche ich?" angebracht. Es ist allgemein bekannt, dass Schlafmangel die körperliche und seelische Gesundheit schädigen kann.

Dies gilt allerdings auch bei zu viel Schlaf. Wer häufig mehr als 10 bis 12 Stunden pro Nacht mit Schlafen verbringt, wird sich tagsüber nicht fit fühlen. Wichtig ist eine ausgeglichene Schlafbilanz. Zu viel oder zu wenig Schlaf ist hingegen ungeeignet und führt nicht zum gesunden Schlafen.

Gesund schlafen und morgens topfit sein

junge frau mit schlafmaske nach erholsamen gesundem schlafWie viel Schlaf brauche ich? Dies hängt natürlich auch vom Alter ab. Im Kindesalter werden bis zu 10 oder 14 Stunden Schlaf pro Nacht gebraucht, damit sich Kinder entwickeln können. Im Erwachsenenalter, wenn die körperliche Entwicklung bereits abgeschlossen ist, sinkt der Schlafbedarf. Erwachsene Menschen benötigen zwischen 6 und 8 Stunden Schlaf pro Nacht, um sich zu regenerieren und am nächsten Morgen wieder fit zu sein.

Allerdings kann der Schlafbedarf von Person zu Person unterschiedlich ausfallen. Manchmal ist es nicht einfach zu erkennen, wie viel Schlaf man tatsächlich braucht. Es empfiehlt sich deshalb, den Körper zu beobachten und die eigenen Schlafgewohnheiten zu analysieren. Gesund schlafen wirst du, wenn deine Schlafenszeiten genau deinem Bedarf entsprechen. In der Regel ist das optimale Schlafpensum nach 7 bis 8 Stunden erreicht.



Weitere Blogbeiträge:

© 2020